Jugendtraining

Der TCK hat eine Jugendabteilung mit rund 100 Kindern und Jugendlichen im Alter von 5 bis 18 Jahren. Sie haben alle die Möglichkeit an dem Vereinstraining teilzunehmen. Das Training wird von mehreren Vereinstrainern mit Lizenzen durchgeführt. Sie werden unterstützt von älteren Jugendlichen, die über die notwendigen Kenntnisse und Erfahrungen verfügen. Es werden regelmäßig vereinsinterne Veranstaltungen wie Sommercamps, Tennisnächte, Clubmeisterschaften o.ä veranstaltet.

Die Kinder und die Jugendlichen werden je nach Spielstärke in Gruppen eingeteilt und haben in der Woche täglich Training. Das Sommertraining findet von Mai bis Oktober auf den Außenplätzen statt und kostet zusätzlich zum monatlichen Vereinsbeitrag von 6,66 € (für Kinder bis zu 16 Jahren) 80 € für die erste Trainingsstunde pro Woche und 60 € für jede weitere wöchentliche Trainingsstunde.
Das Wintertraining für Jugendliche kostet jetzt 120 € für die erste Trainingsstunde pro Woche und 95 € für jede weitere wöchentliche Trainingsstunde.

Jugendtraining

Bis zum 10. Lebensjahr spielen alle Kinder auf dem so genannten "Kleinfeld" und trainieren auch auf diesem. Für dieses Einsteigertennis gibt es auch schon erste Turniere, wo die kleinen Asse ihr Können unter Beweis stellen können. Zum Kleinfeldtennis gehört aber auch der so genannte Mehrkampf. Hierbei wird die allgemeine Motorik geschult und gefördert, um eine zu einseitige Körperbelastung zu vermeiden.


Im Jugendbereich gibt es in der Sommersaison Punktspielrunden, wo 2 oder 4 Spieler in einer Mannschaft gegen Mannschaften anderer Vereine spielen. Aber auch Turniere, sowie Kreis- und Bezirksmeisterschaften werden von Jugendlichen besucht. Es gibt keinen Teilnahmezwang an den beschriebenen Aktivitäten! Man kann als Mitglied im Sommer so oft spielen, wie man möchte, wenn die Plätze nicht durch andere Mitglieder belegt sind. Natürlich kann man im Winter auch die Halle benutzen, entweder während einer gemieteten Stunde oder zwischendurch, wenn eine Stunde nicht belegt ist. Es gibt allerdings für Jugendliche keine Vergünstigungen die Hallenmiete bereffend.

Allen interessierten Kindern und Jugendlichen bietet der TCK ein "Schnuppertraining" an. Man darf 3 mal am Jugendtraining teilnehmen, ohne sofort Mitglied werden zu müssen. Hierzu bitte vorab mit dem Jugendwart sprechen, damit man in eine geeignete Gruppe eingeteilt werden kann.

 

Pelle-Jasper Brunner Landesmeister im Kleinfeld

Am 1. Mai 2015 war es wieder so weit. Die besten Nachwuchs Tennisspieler des Landes trafen sich in Wellsee um den Sieger des Schleswig-Holstein Cup auszuspielen.

Dabei galt es nicht nur die 15 Konkurrenten aus den verschiedenen Bezirken des Landes in hart umkämpften Spielen zu bezwingen, sondern auch im dazugehörigen Mehrkampf Kraft, Geschick und Ausdauer zu beweisen.  Dieses Jahr kann sich der TC Klausdorf über einen der ganz großen Siegerpokale freuen.

Pelle-Jasper Brunner konnte sich im Jahrgang 2007 in den Spielen und Mehrkampf  gegen die starke Konkurrenz durchsetzen und sich als Sieger des SH Cups somit den Titel des inoffiziellen Landesmeister im Kleinfeld Tennis sichern.

Am 25.4.2016 wurde Pelle dann in der Raisdorfer Uttroxeter-Halle zusammen mit den 3. der Landesmannschaftsmeisterschaft U12 Emma Lässig, Linus Lars und Elias Paar bei der Sportlerehrung der Stadt Schwentinental geehrt.

 

Platz 6 bei den  Landesmeisterschaften für Pelle Brunner

Am 18. Juli 2015 fand auf der Anlage der TG Düsternbrook die Landesmeisterschaft der U9 (Jahrgang 2006 und jünger) im Midcourt statt. Pelle Brunner (8 Jahre) hatte sich als 2. des Bezirks Ost für die Landesmeisterschaften in Kiel qualifiziert, an dem die besten 6 Spieler aus den vier Bezirken in Schleswig Holstein teilnehmen durften.

Nach der Vorrunde (Platz 2) setzte Pelle sich im Endscheidungsspiel für die Teilnahme an der Hauptrunde gegen Bekai Lowe (TC Meldorf) durch.

In den Platzierungsspielen um Platz 5 bis 8 gewann er in einem hartumkämpften Spiel (7:6;4:7; 8:6) mit zwei Matchbällen gegen sich am Ende gegen Bastian Berend (Schwartauer TV) und musste sich erst im Spiel um Platz 5 Jim Franke (TuS Aumühle-Wohltorf) beugen.

Für Pelle ein tolles Ergebnis, das Hoffnungen weckt, zumal er sich nur den älteren und gesetzten Jahrgängen geschlagen geben musste.